Charity Tour 2017

Am Sonntag, den 23. April 2017 durften wir mit Euch unsere erste Ausfahrt im Jahr erleben. 2 Gruppen starteten auf den Rädern ihre Tour für Kinder in Meckenbeuren.  Jede Gruppe war mit 40 Fahrern besetzt.
Durch die 2 Gruppen wurden 6000 km zurückgelegt. Der Erlös der Rundfahrt geht an Sommerferienbetreuung der „Offenen Hilfen Diakonie Pfingstweid e.v. in Tettnang“.
Die Übergabe ist für 03 Mai 2017 geplant.

Ein echter Guter Radler

Eugen

Anlässlich seines 50 Geburtstages nutzte unser Mitglied Eugen Forstenhäusler die Gelegenheit und spendete die Hälfte seiner Geburtstagsgelder an unseren Verein Radfahren für Kinder e.V..

Wir gratulieren noch einmal zum Geburtstag und bedanken uns bei Eugen für EUR 2.700.-

Bist halt ein echter GUTER RADLER

CHG Tour

Der Ravensburger Verein Radfahren für Kinder hat nach einer Rennradausfahrt – mit Unterstützung durch die Firma CHG Meridian – 1500 Euro an die Kinderstiftung Ravensburg gespendet. Beim Streckenverlauf rund um den Höchsten konnten die Radler zwischen zwei Touren wählen. Die 90-Kilometer-Tour umfasste 1300 Höhenmeter, die Tour mit 145 Kilometern rund 2000 Höhenmeter. „Mit unserer Aktion möchten wir benachteiligten Kindern in unserer Region helfen, damit diese die Möglichkeit erhalten, regelmäßig an sportlichen Freizeitaktivitäten teilzunehmen. Mit der Kinderstiftung Ravensburg haben wir einen Partner gefunden, der verlässlich und unbürokratisch hilft“, so André Lang, Organisator der Aktion. Angelika Hipp-Streicher, Fachleiterin der Kinderstiftung, bedankte sich bei den Sportlern.

CHG Tour
Das Bild zeigt die Radrenngruppe mit (vorne von links) Angelika Hipp-Streicher, Julian Krelowetz, Tobias Hübner (Vorsitzender des Vereins Radfahren für Kinder) und André Lang (CHG Meridian)

500 Euro für MTB Projekt

Radfahren für Kinder Spendet 500.- für MTB – Projekt am Schulzentrum Neuwiesen Ravensburg

Die Guten Radler haben diesmal kein passenderes Projekt finden können als das gemeinsame Projekt der Werkrealschule Neuwiesen und der Gemeinschaftsschule Barbara-Böhme am Schulzentrum Neuwiesen: „Bike Pool – Bike School“ .

Die Schule kann dank des Radherstellers Centurion, sowie des Radgeschäftes Saikls in Meckenbeuren 10 neue Mountainbikes für 1-2 Jahre kostengünstig anmieten. 
Die Miete von 500.- pro Jahr übernimmt hier der Förderverein Radfahren für Kinder e.V
Durch die Räder soll das Radfahren Bestandteil des Schullebens werden. Ausflüge können somit per Rad erledigt werden. Mountainbiken als Sportart soll in den Sportunterricht miteinbezogen werden bis hin zum freiwilligen MTB-AG Angebot am Nachmittag. Die Jugendlichen waren bei der Abholung der Bikes begeistert, denn nicht alle Schüler hätten ansonsten die Möglichkeit ein solches Angebot zu nutzen. In der schuleigenen Radwerkstatt lernen die Schülerinnen und Schüler auch die Wartung der Fahrräder.

Auf dem Bild zu sehen von links:
Uli Schneider–Struben ( Schulleiter der Werkrealschule), Anni Dämpfle (Fa. Saikls), Erwin Gaus (Radfahren für Kinder), Ralf Hübler (Sportlehrer), Judith Kraus (Sportlehrerin) und die Schüler der Klasse 8 der Gemeinschaftsschule Barbara-Böhm



1.200 Euro an die Neuwiesenschule

Gute Radler spenden für Werkrealschule Neuwiesen

Der Verein „Gute Radler“ unterstützt ein theaterpädagogisches Projekt an der Werkrealschule Neuwiesen. Tobias Hübner überreichte einen Scheck über 1200,- Euro an den Schulleiter Ulrich Schneider-Struben und die Klassenlehrerin der Klasse 8, Heike Strohhäcker. Durch dieses Projekt werden mit den Schülerinnen und Schülern soziale und kommunikative Kompetenzen eingeübt. Ebenso sollen persönlichkeitsstärkende Elemente und Rollenspiele Teil des Theaterprojektes sein. Das Ziel wird eine kleine Präsentation vor Publikum sein.

Sternfahrt Spenden

Hilfsbedürftigen jungen Menschen unter 18 Jahren werden vom Landkreis Ravensburg auf Hilfeeinrichtungen im Landkreis verteilt und dann auf Anfrage bei JuMeGa® unverzüglich in einer Pflegefamilie untergebracht.
Um schnelle und unbürokratische Soforthilfe für diese Jugendlichen, die oftmals eine lange belastende Odyssee hinter sich haben, leisten zu können, sind Sie auf Spenden dringend angewiesen.

Am Sonntag, den 20. September 2015 durften wir mit Euch unsere Sternfahrt 2015 erleben. 9 Gruppen starteten auf den Rädern ihre Tour für Kinder in der Region, Jede Gruppe sammelte dabei ihre eigene Spende und brachte diese am Sonntag an der Eishalle vorbei.
Insgesamt haben knapp 100 Radler an der Sternfahrt teilgenommen und sagenhafte 1000 Euro gespendet, durch unseren Hauptsponsor EBZ kamen nochmal brutale 2500 Euro dazu, so das wir insgesamt auf stolze 3500 Euro zusammen kamen.
1500 Euro gingen direkt am Sonntag noch an die Arkade Jugendhilfe und ihr Projekt „nicht begleitete jugendliche Flüchtlinge“.

RV_Sternfahrt_2015_02
« 1 von 22 »

Hegau Tour – 1.000 € Spende

Mit 1.000 € Spende von unserer Hegau-Tour am 21.06.2015 haben wir den betreuten Familien und Mitarbeitern des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes „Amalie“ den diesjährigen Sommerausflug ermöglicht. Der Ausflug fand letzten Freitag bei schönstem Sommerwetter statt. Von Elisabeth Mogg – Koordinatorin bei AMALIE haben wir nun ein herzliches Dankeschön erhalten, welches wir gerne an Euch weitergeben.

„…..unser Familienausflug am Freitag ist vorbei und ich kann sagen, dass alle Beteiligten ganz begeistert waren. Die Kinder konnten sich altersgemäß einen Kletterpfad auswählen und teils mit den Eltern oder auch den ehrenamtlichen Betreuern klettern, es gab eine schöne Spielwiese und leckere Pizza und als Nachtisch Eis zu essen. Auch die Schifffahrt mit der Bodenseeflotte war dank des perfekten Wetters wunderschön. Wir werden darüber noch einen ausführlicheren Text schreiben und Ihnen zuschicken. Jedenfalls sind wir ihnen sehr dankbar, dass Ihre Radler uns diesen Ausflug finanziert haben.

Das Geld ist übrigens schon angekommen, heute habe ich Bescheid bekommen und es ist ja doch sogar noch mehr wie erwartet! Vielen Dank! Das können wir auf jeden Fall gut gebrauchen! Ihnen und Ihren Radlern viele Grüße und vielleicht bis bald“ Wir bedanken uns für die Unterstützung der Tour durch unseren Co-Sponsor – Walser Kübel Haußmann Steuerberater und Wirtschaftsprüfer – für die freundliche Unterstützung und Aufstockung des Spendentopfes. Außerdem bei allen „Guten Radlern“ für Ihre Teilnahme.

Hegau Tour

Trotz widrigen Rennrad-Wetterbedingungen – 11 Grad, Wind und Regen – haben sich zur Hegau-Runde am 21.06.15 immerhin 35 „Gute Radler“ am KJC getroffen! Bei schönem Wetter kann ja jeder……

Gestartet wurde gemeinsam, die Gruppe trennte sich dann in Pfullendorf auf die 90km und 180km Strecke

Amalie – Hegau Tour

Trotz widrigen Rennrad-Wetterbedingungen – 11 Grad, Wind und Regen – haben sich zur Hegau-Runde am 21.06.15 immerhin 35 „Gute Radler“ am KJC getroffen!  Bei schönem Wetter kann ja jeder……

Gestartet wurde gemeinsam, Die Gruppe trennte sich dann in Pfullendorf auf die 90km und 180km Strecke.

Für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst AMALIE konnten mit Unterstützung vom Co-Sponsor Walser-Kübel- Haußmann Wirtschaftsprüfer + Steuerberater aus Ravensburg wieder eine große Summe erradelt werden. Mit dieser Spende wird ein Sommerausflug für die betreuten Kinder mit Ihren Geschwistern und Eltern  finanziert.

“Für unsere Familien ist es sehr wichtig, dass sie sich gegenseitig kennenlernen und Menschen finden, die in einer ähnlichen Situation wie sie sind und die sie ohne viel Erklärungen gut verstehen. Auch die Kinder genießen es sehr, wenn sie einen unbeschwerten Tag miteinander erleben dürfen und wir planen deshalb, jedes Jahr einen gemeinsamen Ausflug anzubieten.“ …schrieb Frau Mogg von der AMALIE in Ihrem Förderantrag.

Wir helfen gerne und bedanken uns bei allen unseren „Guten Radlern“ und der Fa. Walser – Kübel -Haußmann für die Unterstützung.

Gute Rückmeldung

Diese positive Rückmeldung wollen wir natürlich mit Euch allen teilen.

Hallo zusammen,
letztes Jahr im Juli haben wir von Ihrem Verein eine Spende bekommen, für die wir Ihnen sehr dankbar sind und Sie hatten mir bei der Spendenübergabe Mut gemacht, dass ich Sie bei Bedarf wieder für eine erneute Unterstützung ansprechen kann.
Nun planen wir, am 31.7. mit unseren ganzen betreuten Familien einen Ausflug an den Bodensee zu machen. Wir werden uns in Friedrichshafen treffen, von dort mit dem Schiff nach Kressbronn fahren und den Tag im Kletterpark verbringen. Dort können wir auch grillen und werden Getränke bereitstellen. Um den sowieso schon sehr belasteten Familien, bei denen es oft auch finanziell sehr eng hergeht, diesen Ausflug kostenlos zu ermöglichen, benötigen wir für dieses Vorhaben noch eine zusätzliche „Finanzspritze“ und würden uns über eine Unterstützung von ihnen sehr freuen. Für unsere Familien ist es sehr wichtig, dass sie sich gegenseitig kennenlernen und Menschen finden, die in einer ähnlichen Situation wie sie sind und die sie ohne viel Erklärungen gut verstehen. Auch die Kinder genießen es sehr, wenn sie einen unbeschwerten Tag miteinander erleben dürfen und wir planen deshalb, jedes Jahr einen gemeinsamen Ausflug anzubieten.

Ich würde mich sehr freuen von ihnen zu hören und sende herzliche Grüße „


Elisabeth Mogg
Koordinatorin ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst AMALIE